Sado Slaves

Videos

 

Komplette Rezension

Rabbit

Von: Rabbit
Anzahl der Rezensionen: 205
Durchschnittliche Punktzahl: 66

Heads Up!
This review is outdated. Information may be inaccurate.

English | Français | Deutsch | Español

*** Update November 2005: Sado Slaves wurde seit unserem letzten Besuch komplett neu gestaltet und ich muss sagen, so recht gefallen tut mir das nicht. Die einzige Möglichkeit, um durch die Inhalte zu surfen, geht über die Vorschaubilder der Models, die zu ihren individuellen Seiten führen. Das hört sich gut an, aber da einige Girls nur Bilder auf ihrer Seite haben, während es von anderen mehrere Fotogalerien und Videos gibt, ist es fast unmöglich, herauszufinden, wie viel es tatsächlich auf dieser Webseite zu sehen gibt. Ich habe dennoch etwa 160 Girls auf der Webseite gezählt, was bedeutet, dass es wahrscheinlich etwa 100 Videos und etwa 200 Fotogalerien gibt. Die Qualität der Videos hat sich verbessert, die neueren, die ich gesehen habe, sahen sehr gut aus. Wenn man von dem neuen Aussehen einmal absieht, ist Sado Slaves immer noch eine sehr gute Hardcore-Seite und eine extrem lebhafte BDSM-Webseite, zumindest für alle, die damit umgehen können.***

Das erste, was einem auffällt, wenn man sich Sado Slaves anschaut, ist die Lebhaftigkeit von Schmerz. Hier fließen echte Tränen, hier hört manechte Schreie. Nicht wird künstlich übertrieben. Die Webseite jongliert zwischen Legalität und Wahnsinn.

Wachsfolter, Peitschenhiebe, Elektroschocks, Fesseln, Gewichte an Brustwarzen und Schamlippen, verrückte Aufhängungen, Stechen, Züchtigung, Prügelstrafe und viel viel mehr. Ein Sadomeister weiß, wie er den Schmerz verlängern kann, indem er seine Opfer (mehr als 120 Girls bisher) zum Wahnsinn treibt. Beim Betrachten der letzten Clips ist die totale Verzweiflung deutlich in den Gesichtern der Girls zu erkennen, wenn sie in die Kamera blicken und sich fragen, wann das alles vorbei sein wird.

Jede Folterepisode kann als Videostream (einige nach dem Download) sowohl in niedriger wie hoher Qualität angesehen werden (Windows Media und QuickTime). Die kompletten Episoden sind zwischen 30 und 60 Minuten lang. Die beste Kodierung ist von durchschnittlicher Qualität (32x240 300kbps). Es gibt eine unglaubliche Menge an Video-Screenshotsfür jede Szene.

Als Mitglied von SadoSlaves.com bekommst du vollen Zugriff auf die folgenden Webseiten der Sweet Group (Klicke den Link an, um eine Kritik zu lesen): Pee Lover, JakesBustsNuts, AbraxxaPorn, AngelsofPornVideo, FistingLessons, Miss Pain, Butt Cam, Max Hardcore Porn, The Dirty Old Man, SweetLoads, It's Just Chocolate, Athens Girls und andere.

Jede dieser Webseiten hat außerdem Zugang zu erstaunlich großen Mengen Bonusmaterial. Tausende Bilder und hunderte Video-Feeds für jeden nur vorstellbaren Fetisch gibt es, wenn du mal genug von den Folterszenen hast.

Abschließende Anmerkungen: Mich macht Folter/BDSM eigentlich an, aber nach einer Weile habe ich das hier nicht mehr ertragen können. Wenn du diese Kritik bis zu Ende gelesen hast, bist du wahrscheinlich jemand, dem Sado Slaves besser gefällt als mir.

Schreiben Sie Ihren Beitrag

* Fügen Sie ein Dankeschön für und gegen Standort. Balance ist wichtig, einen gültigen Kommentar haben. Kritische Kommentare werden ohne gelöscht werden.

* Vermeiden Bewertungen 0 und 100. Unserer Meinung nach gibt es keine Website absolut perfekt oder vollkommen überflüssig.

Verbleibende Zeichen: