Wired Pussy

Videos

 

Komplette Rezension

Rabbit

Von: Rabbit
Anzahl der Rezensionen: 203
Durchschnittliche Punktzahl: 66

Take Our Survey

English | Français | Deutsch | Español

*** Dezember 2005- Update: Wer noch nie von Wired Pussygehört hat oder gedacht hat, dass sich der Titel interessant anhört, kann die Seite ruhig links liegenlassen. Sie ist sicher nicht für jeden geeignet, aber diejenigen, die BDSM, Femdom, Bondage und Schmerzen mögen, werden sich hier sehr wohlfühlen. Seit unserer ersten Kritik wurde die Seite neu gestaltet und es wurde mehr Material hinzugefügt (es gibt jetzt 249 Episoden) und außerdem kann man diese Episoden jetzt auch im Format MP 4 downloaden, damit man sie auch auf einem iPod ansehen kann.***

Wired Pussy definiert den Ausdruck "schockierender Sex" neu! Die Girls werden von Powerdildos, Vibratoren, Elektroschockmaschinen und anderen innovativen Geräten zum Höhepunkt gebracht.

Als Mitglied von Wired Pussy bekommt man folgendes:

249+ Serien mit Fotos und Videos und jede Woche komt eine neue hinzu.
Jede Serie enthält 5-10 downloadbare Filmclips (Format Real Media oder Windows Media). Diese können zum Downloaden bequem gezippt werden. Als Alternative erhält man auch den Film in voller Länge von durchschnittlich 34 Minuten.
Jede Serie hat 100 - 200 Bilder in hervorragender Qualität (Auflösung 800x600 oder 1200x800).

Qualität des Materials: Bild- und Filmqualität sind tadellos. Ältere Filmclips, vor Januar 2003, gibt es nur im Format Real Media und mit recht niedriger Qualität. Allerdings haben die meisten Videos eine beeindruckende Qualität. Normalerweise mag ich Real Player-Filme nicht sonderlich, in diesem Fall war ich aber sehr angenehm überrascht.

Navigation: jeder WiredPussy-Update kann mittels Thumbs getestet werden. Allerdings gibt es einen Nachteil: die Anzahl der Thumbs variiert, eingie haben 9, andere 12 etc. Dies macht das Scrollen relativ mühsam. Wer allerdings mit der Option "Pictures Off" navgiert, löst auch dieses Problem. Auf jeder Seite gibt es etwa 15 bis 20 Sets sortiert nach Datum, und man kann nicht zu einem speziellen Abschnitt springen. Man muss durch alle durchblättern, um zum letzten Set zu gelangen (vom Sommer 2002).

Fazit: Wem schon die Seite FuckingMachines gefallen hat, der sollte sich auch wiredpussy.com anschauen, um etwas ähnliches, aber doch anderes anzusehen. Wer noch nie Maschinensex gesehen hat, für den ist Wired Pussy die perfekte Einführung in die Verschmelzung aus Sex und Technik.

Fotos

  • Photo 1
  • Photo 2
  • Photo 3
  • Photo 4
  • Photo 5
  • Photo 6
  • Photo 7
  • Photo 8

Schreiben Sie Ihren Beitrag

* Fügen Sie ein Dankeschön für und gegen Standort. Balance ist wichtig, einen gültigen Kommentar haben. Kritische Kommentare werden ohne gelöscht werden.

* Vermeiden Bewertungen 0 und 100. Unserer Meinung nach gibt es keine Website absolut perfekt oder vollkommen überflüssig.

Verbleibende Zeichen: