Tawny Peaks

Komplette Rezension

A.K. Anderson

Von: A.K. Anderson
Anzahl der Rezensionen: 1426
Durchschnittliche Punktzahl: 64

English | Français | Deutsch | Español

*** Sept. 2005- Update: Ja, Tawny Peaks ist eines der bekanntesten Busenwunder der frühen Neunziger, allerdings ist diese Seite eher nicht für Hardcorefans gedacht. Die Inhaltsmenge ist doch sehr gering. Die Anzahl der Fotosets und Videos ist immer noch genau so groß wie bei meiner ersten Kritik vor über einem jahr. Allerdings ist das Material nicht das gleiche geblieben. Die einzelnen Sets scheinen ausgewechselt worden zu sein, da es nicht mehr die 15 gleichen sind wie vor einem Jahr. Allerdigns bleibt das Fazit gleich. Zu wenig Material für jeden Hardcore-Fan von Tawny Peak.***

TawnyPeaks war einer der größten Busenstars der neunziger Jahre. Jetzt gibt es zu ihren Ehren und für alle Sammler Tawny-Peaks.com.

Tawny hat unglaublich große Möpse und hier sieht man sie in Großaufnahme. Die Seite sieht sehr gut aus und ist gut designed. Es hat auch eine tolle "About"-Abteilung, in der man alles über Tawny, wie sie angefangen hat und über ihre Partnerschaft mit dem Score Magazine lesen kann. Außerdem findet man auch ein Interview mit ihr. Danach wird wohl jeder die meiste Zeit in der Foto- und Bilderabteilung verbringen.

Bis jetzt gibt es 15 Bildersets mit jeweils zwischen 50 und 100 Bildern. Viele von ihnen sind für das Score Magazine geschossen worden. Alle Bilder sind Softcore, was Tawny ja auch meistens tat, man sieht aber viele grandiose Möpse, geile Ärsche und süße Muschi. Die Seite wirbt damit, dass die Bilder noch einmal sorgfältig aufbereitet wurden, um die bestmögliche Qualität zu erzielen. Die Qualität ist ziemlich gut, allerdings sehen manche Bilder aus, als ob sie zuviel aufbereitet worden sind, sie sehen nachgemacht und überkoloriert aus. Die Fotos kann man sich in 4 Größen ansehen.

Unglücklicherweise hat Tawnee während ihrer Karriere nicht viele Videos gedreht, daher ist diese Abteilung recht klein, es gibt nur 7 Clips. Die Seite gibt aber an, dass regelmäßig mit neu digitalisierten Filmen aus den Archiven aktualisiert wird. Die verfügbaren Videos sind alle Softcore. Es gibt viel spielerisches Posieren und viel Herumalbern, sowohl alleine, als auch mit einigen ihrer großbusigen Freundinnen, wie etwa Lisa Lipps. Allerdings habe ich auch ein paar Szenen entdeckt, die ein bißchen Hardcore sind. In einem der heißen Clips haben Tawny und 2 andere Busenwunder einen Strap-on umgeschnallt. Die ersten beiden blasen ihn und eine wird dann von hinten mit dem Ding gefickt., während eine der Damen mit ihren eigenen Möpsen spielt. Die Szenen sind alle in Clips zu je einer Minute aufgeteilt und können im MPEG-Format downgeloadet werden. Die Videoqualität ist gut.(320x240 @ 1200k).

Für Mitglieder gibt es auch ein paar Extras, etwa Bildschirmschoner, ein Puzzle, einen Kalender und einige Wallpaper von Tawny Peaks. Wer Softcore und riesige Titten mag oder ein Fan von Tawny Peak ist, wird diese Seite mögen. Alle anderen werden sich bei dem wenigen Material sicher schnell langweilen.

Fotos

  • Photo 1
  • Photo 2
  • Photo 3
  • Photo 4
  • Photo 5
  • Photo 6
  • Photo 7
  • Photo 8

Ihre Mitgliedschaft beinhaltet

Schreiben Sie Ihren Beitrag

* Fügen Sie ein Dankeschön für und gegen Standort. Balance ist wichtig, einen gültigen Kommentar haben. Kritische Kommentare werden ohne gelöscht werden.

* Vermeiden Bewertungen 0 und 100. Unserer Meinung nach gibt es keine Website absolut perfekt oder vollkommen überflüssig.

Verbleibende Zeichen: